Menü

Volocopter will Flugtaxis in Singapur testen

Nach Dubai will das Bruchsaler Unternehmen Volocopter sein Flugtaxi in Fernost fliegen lassen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 33 Beiträge

Voriges Jahr flog ein Volocopter-Flugtaxi in Dubai.

(Bild: Nikolay Kazakov)

Von

Der Multikopter-Hersteller Volocopter will sein autonomes Flugtaxi demnächst wieder öffentlich testen. In der zweiten Hälfte 2019 soll eine Testserie in Singapur stattfinden, gab das Unternehmen auf der Autonomy-Konferenz in Paris bekannt. Sie werde vom dortigen Verkehrsministerium, der Zivilluftfahrtbehörde und der Behörde für die wirtschaftliche Entwicklung Singapurs unterstützt. In einem nächsten Schritt sollen öffentliche Demonstrationsflüge folgen.

Volocopter und die singapurische Luftfahrtbehörde wollen die nötigen regulatorischen und technischen Anforderungen für das Fluggerät und die Infrastruktur festlegen. Auch will das Unternehmen ein lokales Produktdesign- und Ingenieursteam für die weitere Expansion aufbauen, wie es in einer Volocopter-Mitteilung heißt.

(Quelle: Volocopter)

Im September 2017 hatte Volocopter einen unbemannten Testflug über Dubai durchgeführt. Dort ist das Bruchsaler Unternehmen Partner der dortigen Verkehrsbehörde und arbeitet daran, autonome Lufttaxis in den Personenverkehr einzubinden.

Volocopter sind elektrisch angetriebene Multikopter, die senkrecht starten und landen können. Sie basieren auf Drohnentechnik und sollen zwei Menschen knapp 30 km weit fliegen können. Volocopter sind spezifisch für die Innenstadt entwickelt und sollen bei Mikroturbulenzen um Wolkenkratzer herum stabil fliegen.

Volocopter (16 Bilder)

Erster Flug des Volocopter VC1.
(Bild: Volocopter)

(anw)