Vor 20 Jahren: Das WWW, ein weiteres Kapitel Hypertext

Einer der vielen Geburtstage des Internet war der Tag, an dem der erste Webserver am CERN ans Netz ging.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 90 Beiträge
Von
  • Detlef Borchers

Heute vor 20 Jahren ging mit http://info.cern.ch die erste Website online. Es ist einer von vielen Geburtstagen, die das Internet feiern kann. Dazu gehört die Freigabe von Sourcecode ebenso wie die Entscheidung der DARPA und dann der National Science Foundation, die Entwicklung eines Rechnernetzes zu finanzieren. Eingewoben in die Schaltungstechnik ist die erste Website ein Kapitel in der Geschichte des Hypertext, die mit Vannevar Bush begann.

Die erste Website wurde von Tim Berners-Lee aufgesetzt, der am europäischen Forschungszentrum CERN einen schwer vermittelbaren Vorschlag verfasst hatte, wie man das Hypertext-Projekt Xanadu von Ted Nelson umsetzen könnte. Berners-Lee vereinfachte das Link-Konzept von Nelson, der aktive Rücklinks von den jeweils referenzierten anderen Text-Systemen konzipiert hatte. In seinem Buch zur Entwicklung der Computertechnik macht Nelson den schädlichen Einfluss des Personal Computers dafür verantwortlich, dass das WWW mit seinen Webseiten so "eindimensional" geworden ist.

Der Geburtstag der ersten Website wird mit zünftigen Klickstrecken gefeiert, aber auch mit klugen Anmerkungen zu den vielen Geburtstagen des Internet. So kommt es, dass man bei einer Firma, die sich lange gegen das Internet stemmte, zum 20. Geburtstag 20 verrückte Dinge lesen kann.

Siehe dazu auch:

(ea)