Menü

Vor 25 Jahren: Der erste Internet-Wurm losgelassen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 43 Beiträge

Ursprünglich war es ein kleines Computerprogramm, das Robert Morris, Jr. am 2. November 1988 (vor genau 25 Jahren) startete, bevor er essen ging. Das Programm sollte zählen, wie viele Computer ans Internet angeschlossen sind. Stattdessen kopiert es sich ein ums andere Mal und infizierte bis zu 6000 Rechner, nach anderer Rechnung sogar das Zehnfache. Zwar funktionierte der Wurm nur auf bestimmten Rechnern, aber 10 Prozent des gesamten Netzverkehrs beschäftigte sich nur noch mit der fehlschlagenden Host-Zählung.

Dieser erste Internet-Wurm erregt auch deswegen Aufsehen, weil die US-Justiz zum ersten Mal den "Computer Fraud and Abuse Act" anwenden und Morris für lange Zeit ins Gefängnis schicken wollte. Er bekam als Strafe letztlich drei Jahre auf Bewährung, dazu 10 050 US-Dollar Geldstrafe und 400 Stunden gemeinnützige Arbeit.

Mehr Details dazu im iX-Artikel "Vertreibung aus dem Paradies". (hb)

Anzeige
Anzeige