Menü

Vorab-Versionen von Firefox 6 und 7

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 361 Beiträge

Die Beta-Version des Web-Browsers Firefox 6 hat Mozilla nun zum öffentlichen Download freigegeben. Sie bringt etwa ein überarbeitetes Berechtigungs-Menü mit, durch das sich datenschutzrelevante Einstellungen für jede Webseite individuell konfigurieren lassen. So kann man einzelnen Seiten etwa verbieten, Cookies, Passwörter oder den Nutzungsort zu speichern. Auch Pop-Up-Fenster lassen sich für bestimmte Domains individuell blockieren. Überdies hat Firefox 6 erweiterte HTML5-Funktionen im Gepäck, etwa Progress und Track, und vereinfacht das Aktualisieren bereits installierter Plugins durch die Integration von Mozillas Plugin Check. Alle für Web-Entwickler relevanten Änderungen sind auf einer speziellen Entwicklerseite aufgelistet. Die endgültige Version von Firefox 6 will Mozilla am 16. August veröffentlichen.

Canvas-Animationen sollen im Firefox 7 dank Azure-Engine deutlich schneller ablaufen.

(Bild: Mozilla)

Neben der Firefox-6-Beta stellte Mozilla außerdem noch eine frühe Vorab-Version (Aurora) von Firefox 7 zum Testen bereit. Diese soll unter anderem schneller starten und den Arbeitsspeicher effizienter nutzen – bis zu 30 Prozent geringer soll der Speicherbedarf des Browsers laut den Entwicklern ausfallen. Mozilla verbesserte außerdem die Performance von Canvas-Animationen via Direct2D durch die Azure-Grafikengine und will das Problem unscharfer Schriftarten bei aktiver Direct2D-Beschleunigung behoben haben. Lesezeichen und Passwörter sollen sich außerdem via Firefox Sync sofort synchronisieren. (mfi)

Anzeige
Anzeige