Menü

W3C: erster XSL-Entwurf veröffentlicht

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht
Von

Am 18. August hat das World Wide Web Consortium den lange erwarteten ersten Entwurf für die XML-Stilsprache XSL (Extensible Stylesheet Language) freigegeben. Unter den Technical Reports des W3C zu finden, definiert das 400 KByte umfassende Dokument, wie die für die Extensible Markup Language (XML) vorgesehene Sprache aussehen soll. Der von James Clark und Stephen Deach (Adobe) verfaßte Draft geht nicht nur wegen seines Umfangs weit über die von Microsoft und anderen im August 1997 eingereicht Note hinaus.

XSL ergänzt die Cascading Style Sheets (CSS), die für die Formatierung von HTML- und XML-Dokumenten vorgesehen sind. Im Unterschied zu den CSS beinhaltet XSL allerdings wesentlich mehr Möglichkeiten: sie bietet neben Formatting Objects (Block, Sequence, List et cetera - noch nicht: Table) für XML-Dokumente auch eine Sprache, die XML-Instanzen transformiert.

Ausgehend von der Element-Hierachie des Quell-Dokuments entsteht im ersten Schritt ein Ergebnisbaum - das kann beispielsweise HTML sein. In einem zweiten Schritt erfolgt die Formatierung des Resultats. (hb)