Menü

WLAN-Access-Point für Windows-PCs

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Die Windows-Hotspot-Software Connectify steht in Version 3.5 zum Download bereit. Die neue Version behebt ein Problem im Power-Management der Software, der durch einen Fehler in Windows hervorgerufen wurde: Mit Connectify 3.5 lassen sich nun auch Rechner in den Schlaf legen – die bisherigen Fehlermeldungen (Hosted Network) sollen nach dem Aufwachen un unterbleiben. Außerdem erkennt die Software nun installierte Antiviren- und Sicherheitssoftware von Avast, Avira und VIPRE und man habe die Firewall-Einstellungen der Software in den Kernel-Treiber verlegt, was nach Angaben der Entwickler weniger CPU-Zeit verbraucht.

Connectify 3.5 verwandelt einen Windows-PC mit passender WLAN-Hardware in einen Access-Point (AP), der seine Internet-Verbindung an andere WLAN-Geräte weiterreicht. Die etwa 30 US-Dollar teurer Pro-Fassung des Software-APs reicht auch eine Internetverbindung per Mobilfunk weiter, transportiert zwischen den angemeldeten Clients Daten und erlaubt eine SSID-Kennungen. Ein Übersicht der Funktionen und eine Auflistung der unterstützten Hardware findet sich auf den Connectify-Webseiten. (rek)