Menü

WLAN-Access-Point für Züge

vorlesen Drucken Kommentare lesen

(Bild: Teldat)

Der für den Einsatz in Schienenfahrzeugen ausgelegte Access Point Bintec W2002T-n von Teldat funkt über zwei WLAN-Module auf den Frequenzen bei 2,4 und 5 GHz (IEEE 802.11n). Per WLAN erreicht das Gerät brutto bis zu 300 MBit/s, über zwei LAN-Schnittstellen greift die Basisstation auf das lokale Netz zu.

Alle Kabel etwa für Antennen und Ethernet werden über M12-Anschlüsse an das Gerät geschraubt. Es arbeitet bei 110 Volt Gleichspannung, verträgt Vibrationen und ist für Temperaturen von -25 bis +70 Grad Celsius ausgelegt – laut Hersteller erfüllt das Gerät damit die Anforderungen für elektronische Einrichtungen in Bahnfahrzeugen gemäß DIN EN50155-T3.

Laut Datenblatt können sich pro Funkmodul bis zu 250 WLAN-Clients parallel an der Basisstation anmelden, die bis zu acht per VLAN abgeschottete Funknetze aufspannt. Dabei authentifiziert sie Clients per WPA und WPA2 (PSK/Enterprise). Wie auch bei anderen Teldat-Produkten lässt sich der W2002T-n per SSH, Telnet oder über eine SSL-gesicherte Browser-Oberfläche einrichten und verwalten. Die Preise für W2002T-n nennt der Hersteller auf Nachfrage. (rek)