Menü

WM schlägt Obama

vorlesen Drucken Kommentare lesen 96 Beiträge

Die Online-Statistik des Content-Delivery-Network-Anbieters Akamai vermeldet für den Tag des WM-Auftaktes neue Rekordzahlen für den Zugriff auf News-Portale in aller Welt. Zu Spitzenzeiten zählten die Server des Dienstleisters über 12 Millionen Besucher pro Minute.

Fußball geht in Führung: Akamai zählte zum WM-Auftakt über 12 Millionen News-Interessenten pro Minute.

(Bild: Akamai/Cnet)

Das weltweite Interesse am runden Leder hat das mit 8,5 Millionen Besuchern pro Minute bisher auf Platz 1 rangierende Top-Event der Präsidentschaftswahl von Barack Obama im November 2008 damit deutlich überrundet. Schon das Ausscheiden des US-Teams bei der Fußball-WM 2006 hatte für hohe Zugriffszahlen gesorgt: Damals zählte Akamai in der Spitze 7,2 Millionen Zugriffe pro Minute. (sha)