Menü

WWDC: Apple schickt die Bildröhre in Rente [Update]

vorlesen Drucken Kommentare lesen 124 Beiträge

Apple setzt nun ausschließlich auf TFT-Displays zur Bildausgabe. Anläßlich seiner Eröffnungrede zur WWDC präsentierte iCEO Steve Jobs ein neues 17 Zoll großes Display, das die Lücke zwischen dem kleinen Modell mit 15 Zoll und dem 22 Zoll messenden Cinema Display schließen soll. Das 17-Zoll-Display ist im amerikanischen Apple Store bereits zu haben. Es hat eine Standardauflösung von 1280 x 1024 Pixel und kostet 999 US-Dollar. Wie auch seine beiden Geschwister kann es nur an Grafikkarten mit Apples Display Connector angeschlossen werden. Das kleinste TFT-Display ist nun schon für 599 US-Dollar zu haben, das Cinema-Display für 2.499 US-Dollar.

Die bisherigen Monitore mit Kathodenstrahlröhre sind bei Apple gänzlich von der Bildfläche verschwunden – zumindest in Amerika. Im deutschen Online-Store sind sie vorläufig noch zu haben. Das neue TFT-Display kostet im deutschen Apple Store 2599 Mark. Zugleich hat Apple den deutschen Preis für das 22-zöllige Cinema-Display auf 6499 Mark gesenkt. (mst)