Menü
Update

Waffendrucker Cody Wilson in Taipeh verhaftet

Cody Wilson wurde in Taipeh von der Polizei verhaftet und soll in Kürze in die USA überführt werden. Zuvor hatten die USA seinen Reisepass annulliert.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 192 Beiträge
Waffendrucker Cody Wilson in Taipeh verhaftet

Cody Wilson im Jahr 2013

(Bild: Kamenev, CC BY-SA 3.0)

Der in den USA gesuchte Gründer der Plattform Defense Distributed Cody Wilson wurde in Taipeh von der örtlichen Polizei verhaftet. Die taiwanischen Behörden hatten Wilson auf Überwachungsmonitoren in einem Hotel entdeckt und wegen illegaler Einreise verhaftet, nachdem die US-Behörden den Reisepass des Gesuchten für ungültig erklärt hatten, berichtet Ars Technica.

Nach der Verhaftung übergab die Polizei Wilson der Einwanderungsbehörde, die schnell Vorkehrungen treffen will, um Wilson zurück in die USA zu bringen – obwohl zwischen den USA und Taiwan kein Auslieferungsabkommen besteht. Weitere Details wurden nicht genannt.

Der wegen Vergewaltigung in den USA gesuchte Gründer einer Internetplattform zur Verbreitung von 3D-Druckdateien für Schusswaffen war Berichten zufolge nach Taiwan geflogen, nachdem ein 16-jähriges Mädchen in Texas zur Polizei gegangen war.

Anzeige

[Update 24.09.2018 – 09:25 Uhr] Inzwischen ist Wilson zurück in den USA und in Haft genommen worden. (bme)

Anzeige