Menü

Wahl-O-Mat 2017: Entscheidungshilfe zur Bundestagswahl ist online

Bereits seit 2002 gibt es den "Wahl-O-Mat". Seit Mittwochmittag leistet das Online-Tool wieder Hilfestellung bei der Wahlentscheidung. Dazu gibt es Hintergrundinformationen zur Wahl und detaillierte Parteien-Statements zu wichtigen Themen.

Wahl-O-Mat 2017 geht heute online

(Bild: bpb)

Mehr Infos

Vor der Bundestagswahl

Am 24. September ist Bundestagswahl und bis dahin konkurrieren die Parteien vor allem auch mit ihren Wahlprogrammen erneut um die Stimmen der Wähler. Wie schon vor vier Jahren nimmt heise online die Programme der aussichtsreichen Parteien wieder in täglicher Folge bezüglich der Ankündigungen fürs Digitale unter die Lupe:

  1. Positionen von CDU/CSU
  2. Positionen der SPD
  3. Positionen der Linken
  4. Positionen der Grünen
  5. Positionen der FDP
  6. Positionen der AfD

Der "Wahl-O-Mat" als Online-Entscheidungshilfe für die im September anstehende Bundestagswahl ist seit Mittwochmittag online. Das Frage-und-Antwort-Tool der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) bietet Unentschlossenen die Möglichkeit, durch die Bewertung von 38 Thesen zu ermitteln, welche der 42 zur Wahl stehenden Parteien am stärksten mit den eigenen Positionen übereinstimmt. Dabei können Thesen übersprungen und je nach individueller Einschätzung unterschiedlich stark gewichtet werden.

Das Ausmaß der Übereinstimmung präsentiert der Wahl-O-Mat als Balkendiagramm nebst Prozentangaben. Dabei werden bis zu acht Parteien berücksichtigt, die auch ohne Wiederholung des Tests mehrfach neu ausgewählt werden können. Das Online-Tool verlinkt zudem viele Zusatzinformationen: So sind etwa die Einschätzungen und Begründungen der Parteipositionen zu den einzelnen Thesen einzeln abrufbar.

Außerdem hat die bpb Kurzprofile der Parteien, allgemeine Fakten zu Bundestagswahl sowie Unterrichtsmaterial für Schulen zusammengestellt. Sehgeschädigte haben Zugriff auf eine Vorlesefunktion, die ihnen die Nutzung des Wahl-O-Mats erleichtern soll. Den Wahl-O-Mat steht außerdem als App für Android und iOS bereit.

Lesen Sie zu Alternativen zur dienstältesten Online-Entscheidungshilfe bei heise online:

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige