Menü
4W

Was zu raten war, im ersten Sommerrätsel

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 18 Beiträge
Von

Frauen in der IT, das Thema bereitete den Leserinnen und Lesern der kleinen Wochenschau keine Probleme. Auf alle Fragen gab es stimmige Antworten und wieder einmal die Erkenntnis, dass mehrere Antworten möglich sind.

Mit kostenloser Verpflegung möchte Marissa Meyer die Moral bei Yahoo verbessern, dazu soll es coole Arbeitsplätze geben. Die neue Chefin von Yahoo wird als Kopfmensch geschildert, der gründlich analysiert und keine Entscheidung aus dem hohlen Bauch heraus trifft. Sie erhielt als erste Frau im Jahre 2006 den Kopf der Pallas Athene, den Aenne Burda Award und ist damit die Antwort auf Frage 1.

Mit ihrem Buch "Glanz und Elend der deutschen Computerindustrie" rechnete Ilse Müller im Jahre 1995 mit der deutschen Computerbranche ab, vor allem mit der Firma Nixdorf und deren Gründer Heinz Nixdorf. Die Erfolgsgeschichte von Nixdorf begann mit der von Otto Müller konstruierten Nixdorf 820, eine Leistung, die nicht einmal für einen eigenen Wikipedia-Eintrag reichte. Ilse Müller wurde als Antwort auf Frage zwei nicht geraten.

Netz ohne Leine von Frau Kabel.

Das Computerspiel Sim und Samantha Foxens Strip Poker wurden als Antwort auf Frage 3 genannt, die sich auf einen Aufkauf der Firma Classic Media durch Dreamworks bezog. Gesucht wurde deshalb nach She-Ra, der Zwillingsschwester vom He-Man. Frage 4 zeigte Heidi-Kabel, die einen kleinen und einen großen T-Beutel hält und für "Tee ohne Leine" wirbt, eine Internet-Funkverbindung mit rasenden 512 KBit/s.

Frage 5 suchte Martina Weißhäupl, eine EDV-Fachfrau in dem Bauernschwank "Software für Niederhapfing" von Elfriede Wipplinge. So schwierig die Suche nach einem Theaterstück war, in der Frau und Computer eine wichtige Rolle spielen, so einfach fand die Heise-LeserInnenschaft die Antwort. So manche Leistung wird von Google entwertet. Die richtige Antwort auf Frage 6 liegt im Bonmot, das Karen Spärck Jones zugeschrieben wird.

Katherine Albrecht beim Foebud.

Frage 7 wurde als Bildrätsel nach wenigen Minuten oberfix gelöst. Gesucht war Katherine Albrecht, unermüdliche Kämpferin gegen die Verchippung unserer Lebenswelt. 2004 trat Katherine Albrecht in einer Veranstaltung des FoeBuD auf, ein guter Anlass, daran zu erinnern, dass die Bielefelder Aktivisten gerade ein RFID-Projekt zu Mensa- und Studienkarten gestartet haben.

Frage 8 bewies wieder einmal, dass es auf alle eindeutigen Fragen ein Mehrfaches an Antworten gibt. Gesucht war Audrey Tang, gefunden wurden Rebecca Heineman und Sandy Stone. Auch Mary Allen Wilkes, die 1965 einen LINC-Computer zu Hause einsetzte, wurde aufgespürt, komplett mit dem Eintrag in der Wikipedia, dass Konrad Zuse den ersten Computer in einer Wohnung gebaut hatte.

Nicht geraten wurde Nummer 10, die Roboterin Electric Barbarella aus dem Song von Duran Duran, gespielt von Mykla Dunkle. Aber dieser Fund eines bgks regt auch zum Nachdenken an.

Der zweite Teil des Sommerrätsels wird sich mit Software aller Art befassen. (vbr)