MWC

Wasserdichtes Android-Smartphone von Panasonic

Panasonic versucht nach mehrjähriger Pause ein Comeback bei den Mobiltelefonen in Europa: Das flache und wasserdichte Android-Smartphone Eluga soll sich besonders gut mit Panasonics Smart TVs verstehen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 124 Beiträge
Von
  • Alexander Spier

Das Eluga soll im April in Schwarz und Silber in Europa auf den Markt kommen.

(Bild: Panasonic)

Nach mehrjähriger Abstinenz versucht Panasonic die angekündigte Rückkehr in den europäischen Mobilfunkmarkt mit dem Android-Smartphone Eluga, das wie die Notebooks des japanischen Herstellers besonders robust sein soll: Staubgeschützt nach IP5X und wasserdicht bis einem Meter Wassertiefe IPX5/7. Es hat ein 4,3-Zoll-OLED-Display mit qHD-Auflösung (960 × 540 Pixel), wiegt 103 Gramm und ist nur 7,8 Millimeter dick.

Ausgestattet ist es mit einem Zweikernprozessor mit 1 GHz (OMAP4430 von Texas Instruments), 1 GByte RAM und 8 GByte Flash-Speicher und einer 8-MP-Kamera. An Bord sind UMTS mit HSPA+, 802.11n-WLAN, Bluetooth 2.1, NFC und GPS. Der Akku soll eine Kapazität von 1150 mAh haben.

Als Betriebssystem wird Android 2.3.5 zum Einsatz kommen, eine leicht angepassten Oberfläche soll die Einhandbedingung verbessern. Ein Update auf Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) ist für Anfang Juni geplant. Gezeigt wurde die Zusammenarbeit mit einem Panasonic Viera Smart TV: Über eine Wischbewegung lassen sich Bilder, Videos und Webseiten auf den Fernseher "schieben" und dort weiter nutzen. Umgekehrt sollen den TV-Inhalte auf das Smartphone gestreamt werden können.

Das Smartphone soll in Europa Anfang April erscheinen und 400 Euro kosten. Für den Mobile World Congress kommende Woche stellte Panasonic bereits ein weiteres Modell in Aussicht. (asp)