Menü

Watchblog "BILDblog" startet Spendenaufruf

Schon seit 2004 nimmt BILDblog die Berichterstattung deutscher Printmedien kritisch unter die Lupe. Um seine Arbeit trotz sinkender Werbeeinnahmen fortsetzen zu können, hofft das Watchblog nun auf das Engagement seiner Leser.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 25 Beiträge
Watchblog "BILDblog" startet Spendenaufruf

Das unabhängige Watchblog BILDblog bittet seine Leser in einem Spendenaufruf um regelmäßige finanzielle Unterstützung. Die Einnahmen durch Werbeanzeigen seien deutlich zurückgegangen und reichten in Kombination mit den Zuwendungen einzelner Leser nicht mehr aus, um das Projekt weiterhin professionell zu betreiben. Wichtigstes Ziel sei es deshalb, bis Ende September kontinuierliche monatliche Einnahmen in Höhe von 2000 Euro zu erreichen.

Zur Vereinfachung monatlicher oder jährlicher Spenden hat das BILDblog-Team eine Spenden-Website auf dem Abo-Portal Steady eingerichtet. BILDblog wirft bereits seit 2004 einen kritischen Blick auf die deutschsprachige Presselandschaft. Das Autorenteam hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, Fehler in der Berichterstattung zu dokumentieren, Schleichwerbung zu enttarnen und Verletzungen von Persönlichkeitsrechten und journalistischen Standards aufzuzeigen. Dabei lesen laut BILDblog täglich etwa 30.000 Besucher mit. (ovw)

Anzeige
Anzeige