Menü

Waymo baut eigene Fabrik für selbstfahrende Autos

Waymo, wie Google Teil der Alphabet-Holding, baut mit Unterstützung Magnas selbstfahrende Autos. Subventionen haben die Standortfrage entschieden.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 40 Beiträge
Waymo-Minivan im Straßenverkehr

Typische Szene im Silicon Valley: Ein Waymo-Minivan zieht an einem Tesla vorbei.

(Bild: Daniel AJ Sokolov)

Die Alphabet-Tochter Waymo wird eine eigene Fertigungsstätte für selbstfahrende Kraftfahrzeuge errichten. Mit Unterstützung durch Magna sollen dort Serienfahrzeuge mit Waymos Technik auf autonomen Betrieb umgerüstet werden. Die als Ausgangsbasis dienenden Serienmodelle kommen bis auf weiteres von Fiat Chrysler und Jaguar Land Rover.

Vom vernetzten zum autonomen Auto

Waymos Fabrik wird im Südwesten Michigans, also nahe Detroits und der Grenze zu Kanada, entstehen. In der Region liegt das Zentrum der Autoindustrie Nordamerikas. Auch andere US-Staaten wollten Waymos erste Fabrik haben, doch Michigan setzte sich dank Millionensubventionen durch.

"Das Projekt soll Investitionen von privater Hand von 13,6 Millionen Dollar generieren und hundert Arbeitsplätze schaffen, mit Potenzial von bis zu 400 Arbeitsplätzen, was zu einem leistungsbasierten Zuschuss aus dem Michigan Business Development Program von bis zu acht Millionen Dollar führt", hat die staatliche Michigan Economic Development Corporation am Dienstag mitgeteilt, "Michigan wurde gegenüber einer Reihe anderer Staaten der Vorzug gegeben." Die Subventionen kommen aus dem Michigan State Fund.

Waymo One (Quelle: Waymo)

Waymo begibt sich nun auf die Suche nach einem konkreten Standort. "Es wird die erste Fabrik der Welt, die zu hundert Prozent der Massenherstellung autonomer Fahrzeuge vom Level 4 gewidmet ist", heißt es in einem Blogpost der Google-Schwesterfirma.

Was ist der Unterschied zwischen einem autonomen Auto und einem autonomen Auto?

Autonome Fahrzeuge kommen mit unterschiedlichen Graden an Autonomie. Hier beschreibt c't online die drei Klassifizierungssysteme, von denen sich SAE durchgesetzt hat.

Level 4 ("High Automation") ist der zweithöchste Automatisierungsgrad nach SAE-Standard J3016. Das Fahrzeug fährt dabei in bestimmten Umgebungen und unter bestimmten Betriebsbedingungen ohne Zutun eines Menschen. Sollten sich die Bedingungen ändern, wird ein Mensch dazu aufgefordert, die Steuerung zu übernehmen. Reagiert er nicht, steuert sich das Auto allerdings weiter autonom. Das kann bedeuten, dass das Auto an den Straßenrand fährt und anhält.

Waymo möchte das schneereiche Michigan auch für anspruchsvollere Testfahrten nutzen als in der ersten Betriebsregion Phoenix, Arizona, möglich sind. Bereits jetzt betreibt Waymo eine kleine Einrichtung in der Stadt Novi, einem Vorort Detroits, wo etwa 20 Personen mit der Umrüstung von Minivans beschäftigt sind. (ds)

Anzeige
Anzeige