Web-Browser Opera 4.0 bereits nächste Woche fertig

Die neue Version 4.0 des Opera-Browsers wird am 27. Juni und damit früher als geplant auf den Markt kommen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 64 Beiträge
Von

Die neue Version 4.0 des Opera-Browsers wird früher als geplant auf den Markt kommen. Das norwegische Unternehmen will sein Produkt am 27. Juni zur PC Expo in New York vorstellen. Diese Nachricht überrascht vor allem Mitglieder des Opera-Betatest-Programms, bekamen sie doch erst in der vergangenen Woche die letzte Beta (Version 4.0 B6) zum Test zugeschickt – und am gestrigen 22. Juni kam erst die Beta 7 Build 733 an. Etwas verwunderlich erscheint es Beta-Testern da schon, dass die endgültige Release nächste Woche bereits fertig sein soll.

Zum Starttermin wird lediglich die Windows-Variante erhältlich sein. Gegenüber der letzten offiziellen Version 3.62 stehen eine Menge Neuerungen an: Opera wartet wie die Mitbewerber Netscape und Microsoft (IE) jetzt auch mit einem integrierten E-Mail-Client auf. Durch die Unterstützung der Wireless Markup Language (WML) sollen die Anwender auch vom heimischen PC aus durch das Handy-Web (WAP) surfen können. In der Betaversion konnte diese Implementierung jedoch noch nicht recht überzeugen. HTML 4.0 und CSS2 werden künftig ebenfalls unterstützt. (hob)