Web-Erfinder Tim Berners-Lee von Queen geehrt

Nun ist Tim Berners-Lee, der vor über zehn Jahren das World Wide Web erfand, auch ganz offiziell Sir Timothy.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 102 Beiträge
Von
  • Henning Behme

Nun ist es endlich auch ganz offiziell so weit: Tim Berners-Lee ist zum Ritter geschlagen worden. Queen Elizabeth II hat am heutigen Freitag Berners-Lee, der vor über zehn Jahren das World Wide Web erfunden hatte, wegen seiner Verdienste bei der Entwicklung des Internet zum Knight Commander des Order of the British Empire (KBE) ernannt, dem zweithöchsten Rang in diesem Orden. Glückwunschschreiben waren schon beim Konsortium hinterlegt.

Sir Timothy, selbst Brite und seit 1994 Direktor des World Wide Web Consortiums (W3C), hatte schon 1989 einen ersten Entwurf für die Informationsverwaltung am CERN mit dem Titel Information Management: A Proposal vorgelegt, aus dem später sowohl das Transportprotokoll http als auch die Websprache HTML wurden. 1990 prägte er den Begriff "World Wide Web".

Der Geehrte äußerte sich bescheiden: "The Web came about through an ongoing collaboration with my fellow inventors and developers worldwide. Everyone in the Internet community should be recognized by this honor." (hb)