Menü

Web-Suite Netscape 7.0 ist fertig

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 600 Beiträge
Von

Auf dem FTP-Server von Netscape steht die fertige Version 7.0 der Browser-Suite für Mac, Linux und Windows zum Download bereit; für Windows gibt es auch bereits die deutsche Ausgabe. Die neue Version basiert auf der Version 1.0.1 von Mozilla, die bisher noch nicht von den Mozilla-Entwicklern freigegeben ist.

Im Mai erschien bereits ein erstes Preview Release von Netscape 7. Im Vergleich zu Netscape 6 enthält die neue Ausgabe viele erweiterte Funktionen, wie sie auch Mozilla bietet -- die Open-Source-Suite, die aus dem freigegeben Quellcode von Netscape entstand und inzwischen wiederum die Grundlage für ihren Urvater bildet, hat mittlerweile die Revision 1.1 erreicht.

Neu in Netscape 7 sind beispielsweise "Tabbed Browsing", das Platz- und Ressourcen-sparend mehrere Webseiten innerhalb eines Browser-Fensters darstellt. Instant Messages lassen sich jetzt direkt aus der Sidebar an ICQ- und AIM-User verschicken, dieses Feature stammt von Netscape selbst und ist in keiner Mozilla-Ausgabe enhalten. Ein Download-Manager kümmert sich um das Herunterladen von Dateien. Der E-Mail-Client arbeitet performanter als sein Netscape-6-Vorgänger und verkündet die Ankunft neuer Post mit einer Einblendung auf der Windows-Oberfläche. Im Unterschied zu Mozilla gibt es aber keine Blockade für Popup-Windows per Javascipt in Netscape 7, ebensowenig die Funktion, Bilder von bestimmten Web-Servern abzulehnen.

AOL hatte schon vor einiger Zeit angekündigt, die eigene Zugangssoftware künftig mit der Software aus eigenem Haus ausstatten zu wollen -- der Online-Konzern hatte Netscape bereits 1998 übernommen. Mittlerweile gibt es auch eine Mac-OS-X-Version der AOL-Software sowie die Zugangssoftware für CompuServe mit der Gecko-Engine von Mozilla/Netscape -- die Vorabversion des Release 8 der Windows-Ausgabe arbeitet aber noch mit dem Internet Explorer. Bislang ist unklar, ob sich dies nach dem Release von Netscape 7 für das endgültige Release von AOL 8.0 noch ändert. Ein Wechsel von AOL zur Netscape/Mozilla-Engine könnte Microsofts Webbrowser einiges an Marktanteilen kosten -- hier hat Netscape in der letzten Zeit immer weiter gegen den Internet Explorer verloren. (kav)