Menü

Web.de tauscht Speichererweiterung gegen Toolbar

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 635 Beiträge

Bei der Installation will die Toolbar einige Einstellungen am Browser ändern.

Der Speicherplatz beim Mail-Anbieter Web.de ist für nicht zahlende Kunden mit 12 Megabyte bislang extrem knapp bemessen. Viele Konkurrenten sind da schon seit Jahren weiter und bieten in kostenlosen Mail-Accounts 1 Gigabyte aufwärts. Seit Montag bietet Web.de seinen Kunden an, den Speicher auf 500 Megabyte aufzustocken. Das verunsichert viele Kunden, die es gewohnt sind, regelmäßig Werbung für den kostenpflichtigen Web.de-Club zu erhalten.

Um den vergrößerten Speicherplatz zu erhalten muss der Kunde nichts bezahlen, jedoch eine Toolbar installieren und darüber unter Angabe von E-Mail-Adresse und Passwort einmal sein Postfach abrufen. Ist das geschehen, wird umgehend der freie Speicherplatz hochgesetzt. Die Toolbar wird danach nicht mehr benötigt. Laut Web.de dient die Toolbar ausschließlich der Kundenbindung. "Bei der Nutzung des Web.de MailCheck (Toolbar) werden keine personenbezogenen Daten erhoben", versichert Martin Wilhelm, Pressesprecher von Web.de. Ein Abo werde bei diesem Vorgang nicht abgeschlossen.

Beginnend am 24. Januar sollen die Web.de-Kunden, die das Webinterface nutzen, peu à peu zu einer neuen, modernisierten Benutzeroberfläche wechseln. Diese lässt sich bereits heute aufrufen und aktivieren, wenn sich der Kunde über den richtigen Link einloggt. Das neue Design und das vergrößerte Postfach sind voneinander unabhängig. (uma)

Anzeige
Anzeige