Menü

Webbrowser Opera 7 Beta 2 veröffentlicht

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 262 Beiträge
Von

Der Browser-Hersteller Opera hat auf seinem Server die Beta-Version 2 seines gleichnamigen Browsers zum Download bereitgestellt. Neben vielen Bugfixes für die Vorgängerversion bringt Opera Beta 2 auch eine Reihe neuer Features mit.

Zu den Neuerungen gehört unter anderem die Fast-Forward-Funktion: Opera versucht zu bestimmen, welche Seite der Benutzer als nächste aufruft und lädt sie in den Cache, damit sie sofort verfügbar ist, wenn der Anwender sie aufruft. Ein Passwort-Manager ermöglicht es, Sites, die eine Anmeldung erfordern, mit einem Mausklick aufzurufen. Sämtliche Links innerhalb einer Seite stellt Opera jetzt in einem eigenen Panel dar. Dabei markiert es Verweise auf unterschiedliche Inhalte -- etwa Musik- oder Videodateien -- mit eigenen Icons. Das Panel lässt sich fixieren, um nach dem Verlassen der Seite die Verweise zu behalten. Eine komplette Übersicht über die Änderungen gibt das Changelog.

Opera 7 Beta 2 steht derzeit nur in englischer Sprache für Windows zum Download bereit, wahlweise als etwa 11 MByte große Datei mit oder als 3,4 MByte großes File ohne Java. Opera kostet in einer durch Bannerwerbung finanzierten Version nichts; für die Version ohne Reklame verlangt der Hersteller 39 US-Dollar. Wer sich während der Beta-Phase für den Kauf entscheidet, muss nur 29 US-Dollar berappen. In Deutschland hat Opera mit Microbasic einen Vertrieb gefunden, der auch das Sonderangebot für 29 Euro offeriert. (jo)