Menü

Webhoster Schlund+Partner geht in 1&1 auf

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 265 Beiträge

Der Karlsruher Webhoster Schlund+Partner wird bald Geschichte sein. Im Rahmen einer "Fusion" übernimmt sein Besitzer, die 1&1 Internet AG, am 1. Januar 2007 alle Schlund-Kunden. In diesem Zuge wird die Marke Schlund+Partner abgeschafft. "Durch Synergien in der Produktentwicklung werden Innovationen künftig noch schneller einer großen Zahl von Hosting-Kunden zu Gute kommen, da die aufwendige Pflege zweier unterschiedlicher Produktlinien entfällt", kommentierte Schlund die jüngste Entwicklung bei den Hosting-Angeboten der Internet-Holding United Internet.

Der Webhoster agierte zuletzt insbesondere im Business-Bereich und vermarktet seine Produkte über derzeit 6900 Vertriebspartner. Diese Strategie soll durch die Übernahme von 1&1 nicht geändert werden. Schlund+Partner war 1995 gegründet worden und gilt mittlerweile als Urgestein am deutschen Webhosting-Markt. 1998 übernahm das Unternehmen 1&1 den Provider zu 100 Prozent und stieg auf dessen technischer Plattform mit der Marke Puretec ins Massen-Webhosting ein. Mittlerweile hat 1&1 2,6 Millionen Hosting-Kunden. (hob)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige