Webserver: Microsoft verlor 2003 an Apache

Das Open-Source-Projekt Apache gewann im vergangenen Jahr 9 Millionen Internet-Sites hinzu.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 506 Beiträge
Von
  • Andreas Wilkens

Anfang Januar dieses Jahres konnten die Internetstatistiker von Netcraft 46.067.743 Websites erreichen. Das sind rund 87.000 mehr als im Dezember 2003. Das Open-Source-Projekt Apache schaffte einen Anteil von 67,38 Prozent, 0,05 Prozentpunkte weniger als im vorigen Monat. Microsoft erreichte mit seinem Internet Information Server 20,87 Prozent, das sind 0,13 Prozentpunkte mehr als im Dezember.

Auffälliger fällt die Entwicklung im Jahresvergleich aus: Im Januar 2003 liefen 22,04 Millionen der von Netcraft gezählten 35.543.105 Sites unter Apache, das sind 62 Prozent. Mit Microsofts Internet Information Server liefen 9,8 Millionen Sites, also 27,6 Prozent. Damit hat Microsoft im Laufe des vergangenen Jahres knapp 7 Prozentpunkte verloren, während Apache gut 5 Prozentpunkte hinzugewinnen konnte. (anw)