Menü

Website für Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 25 Beiträge
Von

Über das neue Internetportal "Frag den Staat" können Bürger in Deutschland künftig Informationen von Bundesbehörden und Bundesministerien online einholen. Die am Montag ans Netz gegangene Website veröffentlicht Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz des Bundes und will den Bürgern helfen, selber Anfragen an den Staat zu stellen. Die Antworten der Behörden und Ministerien werden nicht nur an die Fragesteller, sondern auch an das Portal gesendet. In Deutschland gibt es seit 2006 ein nicht immer unumstrittenes Gesetz für Informationsfreiheit auf Bundesebene.

Das Portal wird von dem Verein Open Knowledge Foundation Deutschland betrieben, der sich für die Umsetzung der gesetzlich garantierten Informationsfreiheit einsetzt. Vorbild ist die britische Website whatdotheyknow.com, über die im vergangenen Jahr bereits zwölf Prozent aller Anfragen an staatliche Behörden gestellt worden sind. FragDenStaat.de wird derzeit von elf Organisationen und Initiativen unterstützt, darunter Transparency International, die Deutsche Gesellschaft für Informationsfreiheit e.V., die Digitale Gesellschaft und die Journalistenverbände DJV und DJU. (vbr)