Menü

Weiter starkes Wachstum bei Anzahl der Websites

Die Internet-Statistiker von Netcraft haben in ihrer August-Untersuchung insgesamt 53.341.867 Websites gezählt, ein Plus von mehr als 1,2 Millionen Sites gegenüber der Juli-Statistik. In den vergangenen 12 Monaten sei das Internet um insgesamt 10,2 Millionen Host-Namen gewachsen.

Die Marktanteile der verschiedenen Webserver haben sich dabei in den vergangenen Monaten kaum geändert. Netcraft merkt sogar explizit an, dass die jüngsten Wurm-Ausbrüche, bei denen auch speziell Microsofts IIS betroffen war, keinen Einfluss auf die Marktanteile hatten.

Der Open-Source-Webserver Apache, verfügbar für verschiedene Plattformen, darunter Linux und Windows, hält unangefochten seinen Spitzenplatz mit 67,70 Prozent beziehungsweise 69,74 Prozent bei den Active Sites (darin nicht enthalten sind beispielsweise Template-Sites, die große Domain-Registrare für jede registrierte Site ins Netz stellen). Microsoft erreicht mit dem Internet Information Server den zweiten Platz mit 21,21 Prozent beziehungsweise 22,72 Prozent bei den Active Sites. Suns Webserver (ehemals die Server von Netscape) landen auf dem dritten Platz mit 3,14 Prozent, erreichen bei den Active Sites aber nur den vierten Platz mit 0,75 Prozent. Der Webserver Zeus liegt insgesamt auf Platz 4 mit 1,40 Prozent, bei den Active Sites auf Platz 3 mit 1.04 Prozent.

Leicht süffisant merken die Statistiker an, dass zum Marktanteil von Microsofts IIS auch die LinuxWorld Conference & Expo beiträgt: Der Veranstalter IDG betreibt seine Webserver unter diversen Windows-Versionen, auch diejenigen zu diversen betriebssystemspezifischen Konferenzen und Messen wie der LinxWorld und der MacWorld. (jk)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige