Menü

Weiterer Unfall mit Teslas Autopilot

Kurz nach Bekanntwerden eines tödlichen Unfalls mit einem Tesla in Autopilot-Modus wird aus den USA über einen weiteren Vorfall mit einem Modell des Elektroauto-Herstellers berichtet.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 417 Beiträge

In den USA hat sich offenbar ein weiterer Unfall mit einem Tesla-Pkw ereignet, der im Autopilot-Modus fuhr. Kurz nachdem die US-Verkehrsaufsichtsbehörde Ermittlungen zu einem tödlichen Unfall mit einem Tesla Model S aufgenommen hat, berichtet die Detroit Free Press über einen Unfall mit einem Tesla Model X.

Mehr Infos

mehr anzeigen

Dieser sei vorige Woche auf dem Pennsylvania Turnpike östlich von Pittsburgh auf die rechte Leitplanke geprallt, habe sich überschlagen und sei auf der Fahrbahn auf dem Dach liegen geblieben. Die beiden Insassen seien verletzt worden. Ein weiteres Fahrzeug sei von Trümmerteilen des Tesla X getroffen worden. Dessen Insassen seien unverletzt geblieben, heißt es.

Der Seitenstreifen in dem Streckenabschnitt des Pennsylvania Turnpike etwa 170 km vor Pittsburgh sei sehr schmal, heißt es weiter in dem Bericht. Bisher gebe es noch keine Hinweise für eine Fehlfunktion des Autopiloten. Unklar ist auch, ob der Fahrer den Wagen vollständig seinem Autopiloten überlassen habe.

Tesla hatte nicht zuletzt nach Bekanntwerden des tödlichen Unfalls, der sich im Mai ereignet hatte, betont, dass der Autopilot seine Fahrzeuge nicht zu einem selbstfahrenden Wagen mache, sondern nur ein Fahrassistenz-System sei, bei dem die Fahrer stets den Verkehr im Blick behalten sollten.

Der Autopilot im Tesla Model S in Aktion

Tesla Model S mit Autopilot (23 Bilder)

Testwagen

Tesla Motors stellte uns ein "Model S P90D" mit Autopilot als Testfahrzeug zur Verfügung.
(Bild: Peter-Michael Ziegler / heise online)

(anw)