Menü

Weiterhin Rätselraten um bevorstehendes Microsoft-Event

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 191 Beiträge

Eine mysteriöse Einladung zu einem Microsoft-Event nährt Spekulationen um Tablets mit Windows 8. In an Journalisten herausgegangenen Mitteilung lädt Microsoft für den kommenden Montag, 15:30 Ortszeit nach Los Angeles ein. Eine wichtige Ankündigung sei es, mehr verriet Microsoft im Vorfeld nicht, selbst der genaue Ort ist noch unbekannt.

Seitdem brodelte die Gerüchteküche: So vermuten verschiedene Webseiten, dahinter könne eine Ankündigung zum Tablet-Betriebssystem Windows RT stecken, der Windows-8-Variante für Geräte mit ARM-Architektur. Bisher sind erst wenige Details dazu bekannt: Erste Prototypen schafften es immer mal wieder auf die Bühne bei Microsoft-Präsentationen, auf der Computex zeigte Asus ein erstes Windows-RT-Gerät, das im vierten Quartal 2012 auf den Markt kommen soll.

Ob Windows-Chef Steven Sinofsky am Montag einen Tablet unter eigener Marke vorstellen wird?

(Bild: Achim Barczok)

Aber auch eine vorgezogene Ankündigung zu Windows Phone 8 könnte der Anlass für das Event sein; schließlich findet zwei Tage später in San Francisco die Windows Phone Summit statt, auf der Details zur nächsten Version von Microsofts Smartphone-Betriebssystem erwartet werden.

Die sonst eher über Hollywoods Filmproduktions-Szene berichtende Webseite The Wrap will genaueres herausgefunden haben: Microsoft wolle ein Tablet unter eigener Marke mit Windows RT vorstellen, hätten Insider der Webseite zugesteckt. Das IT-Blog AllThingsD berichtete, ähnliche Informationen im Vorfeld bekommen zu haben. Mit einem eigenen Tablet würde Microsoft allerdings nicht nur mit Apples iPad und Android-Tablets konkurrieren, sondern auch mit Partnern wie Asus, die auf das Windows-Betriebssystem für Tablets setzen.

Das ZDNet-Blog All About Microsoft spekuliert deshalb, dass sich Microsoft mit einem eigenen Tablet nicht gegen iPad & Co., sondern vielmehr gegen Amazons 7-Zoll-Mini-Tablet Kindle Fire aufstellen könnte, der sich vor allem als E-Book-Lesegerät und Multimedia-Tablet auszeichnet. Das Microsoft-Tablet könnte dann auch genauso gut mit dem Smartphone-Betriebssystem Windows Phone laufen und stünde weniger in direkter Konkurrenz zu Microsofts Windows-RT-Partnern, so All About Microsoft.

Mit dem Microsoft-Event nichts zu tun hat dagegen eine ebenfalls für Montag über Facebook angekündigte Mitteilung von Nokia. Nachdem einige Medien einen Zusammenhang vermuteten – Nokia und Microsoft arbeiten inzwischen bei Smartphones eng zusammen – berichtete das IT-Blog AllThingsD, dass es sich laut ihrer Quellen um den US-Start von Nokias Symbian Smartphone PureView 808 handeln soll. Das unterlegt auch ein am Montag veröffentlichtes Facebook-Posting, das von "808 Gründen, sich auf Montag zu freuen", spricht.

Möglicherweise gibt es am Montag aber auch einfach nur neue Infos zum Marktstart von Windows 8: Gerüchten zufolge soll Windows 8 am 22. Oktober in den Handel kommen, also auf den Tag genau drei Jahre nach dem Verkaufsstart von Windows 7. In diesem Falle bleiben Microsoft bis zur Produktionsfreigabe des neuen Betriebssystems ("release to manufacturing", RTM) noch gut vier Wochen Zeit. Wo die Stärken von Windows 8 liegen und wo Microsoft noch zu tun hat, untersucht c't im Praxistest der Windows 8 Release Preview; Die Ausgabe mit dem Schwerpukt "Wo Windows 8 punktet" ist ab Montag, den 18 Juni, im Handel.

Temporärer Pluspunkt? Bei der Release Preview von Windows 8 lässt sich das Media Center noch kostenfrei nachinstallieren, später wird man es nachkaufen müssen.

(acb)