Menü

Weltgrößte Rallye mit Elektrofahrzeugen in der Schweiz

Zum siebten Mal geht die Wave Trophy auf Fahrt. Voriges Jahr startete sie in Bremerhaven, diesmal geht es in Zürich los.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 129 Beiträge
Weltgrößte Rallye mit Elektrofahrzeugen in der Schweiz

(Bild: wavetrophy.com)

Eine Rallye mit Elektrofahrzeugen geht in Zürich an den Start. Rund 110 Teams aus zehn Ländern wollen bis zum 17. Juni mehr als 1400 Kilometer über mehrere Alpenpässe fahren, teilten die Veranstalter am Freitag mit. Darunter seien auch 30 Teilnehmer aus Deutschland.

Die Tour namens Wave Trophy, die als weltgrößte ihrer Art gilt, sei kein Wettbewerb. Vielmehr gehe es darum, das Umweltbewusstsein der Gesellschaft zu schärfen. "Es gibt keinen Grund mehr, wieso man noch mit Erdöl herumfährt", sagte Gründer Louis Palmer. Die Tour, deren ersten Etappe am Samstag anstehe, solle gerade im Sommer zeigen, dass Elektrofahrzeuge zum Urlaub taugten.

Entlang der Strecke durch 53 Schweizer Städte und über die Alpen sind zahlreiche Ladestationen. Die längste Distanz zwischen zwei Stationen beträgt 63 Kilometer. Im Startfeld befinden sich nicht nur Autofahrer, auch E-Fahrräder und E-Motorräder sind dabei.

Besonderer Hingucker seien umweltfreundlich umgebaute Oldtimer, versprechen die Veranstalter. "Wave" aus dem Namen der Rallye ist die Abkürzung für "World Advanced Vehicle Expedition" – etwa: Welt-Expedition mit fortschriftlichen Fahrzeugen.

Als höchster Pass wird der Furkapass mit 2429 Metern überquert. Es ist die 7. "Wave Trophy". 2016 starteten 70 Teams in Bremerhaven und fuhren durch Deutschland, Frankreich und die Schweiz bis Basel.

Impressionen aus sechs Jahren Elektro-Rallye Wave Trophy (12 Bilder)

Wave 2014, Furkapass
(Bild: wavetrophy.com)

(dpa) / (anw)

Anzeige
Anzeige