Menü

Weltgrößte Videospiele-Sammlung versteigert

Der US-Amerikaner Michael Thomasson hat seine über 11.000 Spiele umfassende Sammlung versteigert. Rund 750.000 US-Dollar brachte die laut Guinness-Buch weltgrößte Kollektion ein.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 90 Beiträge
Von

Die wahrscheinlich größte Videospiele-Sammlung der Welt ist versteigert worden. Am Sonntag bekam ein ungenannter Käufer für rund 750.000 US-Dollar den Zuschlag. Die Sammlung des US-Amerikaners Michael Thomasson soll über 11.000 Spiele für über 100 Plattformen umfasst haben. Die Auktion über die Plattform Gamegavel begann am vergangenen Mittwoch, Startgebot war ein US-Dollar.

2012 zählte das Guinnes-Buch der Rekorde beim Sammler nach.

Des Sammlers erste Liebe: Die 1982 auf den Markt gekommene Konsole Colecovision.

Das Guinness-Buch der Rekorde hatte die Sammlung im Dezember 2012 mit 10.607 durchgezählten Spielen als Weltrekord anerkannt. Thomasson, der unter anderem Spiel-Design an einem College lehrt, hatte den Verkauf mit privaten Verpflichtungen begründet. Den Videospielen wolle er dennoch treu bleiben. Die Sammelleidenschaft hatte den 43-jährigen laut verschiedenen Medienberichten bereits im Alter von 12 Jahren gepackt, sein erstes Spiel war damals Cosmic Avenger für die Colecovision. Die verkaufte Sammlung will er in den vergangenen 20 Jahren aufgebaut haben, wobei er pro Jahr rund 3000 US-Dollar für Spiele ausgab. (axk)