Menü

Weltrekordversuch mit verteiltem Computerschach

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 73 Beiträge

Nach einer langen Entwicklungs- und Testphase können jetzt Nutzer aus aller Welt digitale Bauern im vielleicht größten verteilten Schachcomputer der Welt werden. Das Rechenprojekt ChessBrain verteilt jetzt Clients für Windows, Linux, Mac OS X, und FreeBSD an alle interessierten Freiwilligen. Der Weltrekord für das Guinness-Buch wurde im Dezember angemeldet, Ende März ist Stichtag für den Versuch.

Ebenfalls im Dezember hatte das ChessBrain seinen Einstand mit einem ersten Spiel. Das System meldete sich an einen Schachserver an, akzeptierte eine Herausforderung und spielte dann mit Hilfe seiner fünf verteilten Betatestmaschinen. Dabei generiert der ChessBrain-Server Listen der zu untersuchenden Positionen, die von den Clients abgearbeitet werden. Wer sich ein Bild von der augenblicklichen Spielstärke-Entwicklung des verteilten Schachspielers machen will, findet auf der Homepage des Projekts aufgezeichnete Spiele im .PGN-Format. (cgl)

Anzeige
Anzeige