Menü

Weltweiter Halbleiterumsatz kräftig gestiegen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 13 Beiträge

Der weltweite Umsatz mit Halbleitern ist im März wegen der starken Nachfrage der Unternehmen nach Informationstechnik kräftig gestiegen. Er legte gegenüber dem Vorjahresmonat um 32,3 Prozent auf 16,3 Milliarden US-Dollar (13,6 Milliarden Euro) zu, teilte der Dachverband der Halbleiterbranche Semiconductor Industry Association (SIA) heute mit. Die Ausgaben der Unternehmen für Software und Hardware erhöhten sich im ersten Quartal um 11,5 Prozent. Es war das vierte Quartal mit wachsenden IT-Ausgaben in Folge.

Der globale Chipabsatz stieg in den ersten drei Monaten dieses Jahres gegenüber dem ersten Quartal 2003 um 34,1 Prozent auf 48,8 Milliarden US-Dollar. Der Verband erwartet angesichts der starken Konjunktur bis zum Jahresende einen "robusten" Anstieg der Chipverkäufe. "Es sieht wahrscheinlich nach einem Wachstum von mehr als 20 Prozent aus", betonte SIA-Präsident George Scalise.

Der Chip-Verkauf in Europa stieg nach Angaben des Europäischen Verbands der Halbleiterhersteller EECA im März gegenüber dem Vorjahresmonat um 24,4 Prozent auf 3,1 Milliarden US-Dollar. In Nord- und Südamerika legte er um 25,1 Prozent auf 3,1 Milliarden US-Dollar zu, in Japan um 24,7 Prozent auf 3,6 Milliarden US-Dollar und im asiatisch-pazifischen Raum um 45,8 Prozent auf 6,5 Milliarden US-Dollar. (dpa) / (anw)