Menü

Weltweiter Servermarkt weiter auf Erholungskurs

vorlesen Drucken Kommentare lesen 40 Beiträge

Gute Nachrichten von den IDC-Marktforschern: Die Erholung des weltweiten Servermarktes hält nach ihren Zahlen an. In einer aktuellen Studie gehen die Marktforscher davon aus, dass die Nachfrage nach Servern im laufenden Jahr um fünf Prozent zulegen wird; das bedeutet weltweit Investitionen von 53 Milliarden US-Dollar. In den kommenden fünf Jahren werden den Angaben zufolge die Ausgaben dann durchschnittlich um 3,8 Prozent pro Jahr zulegen. Im Jahr 2008 sollen es dann insgesamt 60,8 Milliarden Dollar sein. Getrieben werde das Wachstum vom einsetzenden IT-Erneuerungszyklus in den Unternehmen. Besonders Windows-, aber auch Linux-Systeme legen zu.

Nach Einschätzung von IDC bleiben die USA vorerst der größte Servermarkt der Welt; gefolgt von Westeuropa und dem asiatisch-pazifischen Raum (ohne Japan). Die Marktforscher rechnen perspektivisch mit der stärksten steigenden Nachfrage in Mittel- und Osteuropa sowie im asiatisch-pazifischen Raum. Hier werde der Zuwachs jährlich 6,5 Prozent betragen. (tol)