Wendbarer "Typ C"-Stecker für kommende USB-Geräte

Die Industrievereinigung USB Implementers Forum entwickelt einen kompakten Stecker für künftige USB-3-Geräte, der sich leichter bedienen lassen soll und schnelleres Laden von Geräteakkus erlaubt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 201 Beiträge
Von
  • Christof Windeck

Der neue "Typ C"-Steckverbinder für künftige USB-3-Geräte soll Nachteile der bisherigen USB-Stecker der Typen A und B und deren Mini- und Micro-Varianten beseitigen. Ein Typ-C-Stecker soll sich nicht nur in einer Orientierung stecken lassen, sondern auch in der umgekehrten Position funktionieren.

Außerdem verspricht die Industrievereinigung USB Implementers Forum (USB-IF) schnelleres Laden der Akkus von Mobilgeräten, beispielsweise durch höhere Ladeströme oder höhere Spannungen. Der neue Stecker soll kommende Übertragungsmodi erlauben, vermutlich wohl USB 3.1 mit 10 GBit/s. Schließlich soll der Typ-C-Stecker noch kleiner sein als der weit verbreitete Typ Micro-B, der auch zum Laden von Smartphones verwendet wird.

Bisher arbeiten USB 2.0 und USB 3.0 mit Typ-A- und Typ-B-Steckern, die es jeweils auch in Micro- und bei USB 2.0 auch in Mini-Ausführungen gibt.

Leider hat das USB-IF bisher keine Abbildung des Typ-C-Steckers veröffentlicht. Laut Pressemitteilung liegt die Spezifikation für Typ-C-Kabel und -Stecker in einer Vorabversion 0.7 vor, die interessierte Unternehmen anfordern können werden, wenn Anfang 2014 eine 45 Tage dauernde Bewertungsphase läuft. Die finale Spezifikation soll dann als Ergänzung zu USB 3.1 Mitte 2014 erscheinen. Mit Geräten, die Typ-C-Buchsen besitzen, ist dann wohl erst 2015 zu rechnen. (ciw)