Menü
Update

Werbung für Windows 10 kommt per Sicherheits-Update

Es ist soweit: Ein Sicherheits-Update für den Internet Explorer 11 behebt nicht nur zusätzliche unkritische Probleme, sondern soll den IE unter Windows 7 und 8.1 auch Werbung für Windows 10 generieren lassen können.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 667 Beiträge
Microsoft CEO Satya Nadella

Microsoft-Chef Nadella möchte, dass wir Windows 10 lieben.

(Bild: dpa, Microsoft)

Am März-Patchday hat Microsoft erstmals Werbung für Windows 10 mittels eines sicherheitsrelevanten Patches verteilt. In der Beschreibung des Update-Pakets KB3139929 für Internet Explorer 10 und 11 erläutert Microsoft, dass der nur diverse Sicherheitsprobleme behebt, sondern zusätzlich einige "Nonsecurity-related fixes" enthält – also nicht sicherheitsrelevante Korrekturen. Darunter befindet sich auch der Patch KB3146449, der dem Internet Explorer 11 beibringen soll, Anwendern Infos zu Windows 10 anzuzeigen oder das Gratis-Upgrade zu starten. Er lässt sich nicht einzeln deinstallieren.

Korrektur: Diese Werbeeinblendung wird nicht durch einen Patch für den IE verursacht, sondern gehört zur MSN-Startseite.

UPDATE: In einer vorigen Version der Meldung haben wir an dieser Stelle geschrieben, dass sich die neue Werbefunktion durch das im Bild gezeigte Overlay zu erkennen gibt. Diese Aussage war falsch. Das Overlay ist ein Werbebanner der MSN-Startseite und tritt auch mit anderen Webbrowsern sowie unabhängig vom Windows Update KB3139929 auf. Vielen Dank an unsere Leser für die Hinweise.

Generell ist es nicht ratsam, einen Sicherheitspatch zu entfernen, solange er keine Systeme lahmlegt. Die naheliegendste Möglichkeit zum Umgehen von Windows-10-Werbung im Internet Explorer ist daher schlicht, einen anderen Browser zu benutzen, solange der IE nicht ausdrücklich benötigt wird.

Alles was Sie über Windows 10 wissen müssen bei c't:

(jss)

Anzeige
Anzeige