Menü

Western Digital: Mikrowellentechnik ermöglicht 20-TByte-Festplatten ab 2020

Mit Microwave Assisted Magnetic Recording (MAMR) erhöht Western Digital (WD) die Kapazität der Enterprise-Festplatten DC HC500 und DC HC600 auf bis zu 20 TByte.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 293 Beiträge

WDs Ultrastar DC HC500 und DC HC600 mit MAMR-Technik.

(Bild: Western Digital)

Von

Die ersten MAMR-Festplatten kommen 2020. Western Digital setzt bei den Ultrastar-Modellen DC HC500 und DC HC600 auf Microwave Assisted Magnetic Recording, kurz MAMR, um die Kapazität mit neun Magnetscheiben (Platter) auf 18 beziehungsweise 20 TByte zu erhöhen. Gedacht sind die HDDs für Server.

Bei MAMR versieht der Hersteller den Schreibkopf mit einem Mikrowellensender (Spin Torque Oscillator), der die Magnetschicht von unten vormagnetisiert. Der Schreibkopf kann kleiner ausfallen, die Datenspuren werden noch dünner und die Anzahl der Bits pro Umdrehung steigt.

Die Ultrastar DC HC500 mit 18 TByte baut Western Digital konventionell auf (Conventional Magnetic Recording, CMR). Bei der Ultrastar DC HC600 erhöht der Hersteller die Datendichte noch einmal durch überlappende Spuren (Shingled Magnetic Recording, SMR) auf 20 TByte. Beide Festplatten sind mit Helium gefüllt.

Auf die MAMR-Technik setzt auch Toshiba in absehbarer Zukunft. Konkrete Festplatten haben die Japaner aber noch nicht angekündigt.

Seagate als dritter verbliebener Festplattenhersteller setzt für 20 TByte und mehr auf Heat Assisted Magnetic Recording (HAMR) – eine mit MAMR verwandte Energy-Assisted-Methode. Dabei erhitzt ein Laser die Magnetpartikel, sodass die HDD weniger magnetische Leistung zum Ummagnetisieren benötigt – die Schreibköpfe können kleiner ausfallen und die Datendichte steigt. 20-TByte-Festplatten mit HAMR-Technik möchte Seagate ab 2020 verkaufen.

Western Digital hat die Serienproduktion und die Auslieferung der Ultrastar DC HC500 und DC HC600 für das erste Halbjahr 2020 angekündigt. Geschäftskunden sollen noch dieses Jahr erste Vorserienmuster erhalten. (mma)