Menü

WhatsApp-Kettenbrief: "Bewegliche Emojis" locken in Abofalle

Ein weiterer WhatsApp-Kettenbrief, der wenig verspricht und noch weniger hält, macht die Runde.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 48 Beiträge

So sieht die Website getemoji.net aus.

Erneut macht ein Kettenbrief via WhatsApp die Runde, wieder sollen Nutzer in Abofallen gelockt werden, die es auf neue Emojis abgesehen haben. Statt "romantischer" sind es diesmal "bewegliche", wie Mimikama und Onlinewarnungen berichten. Anstatt an die versprochenen Smileys geraten die Nutzer aber zum Beispiel in einer Abofalle, wenn sie keine Drittanbietersperre für ihr Smartphone eingerichtet haben.

Der Text der herumgeschickten Nachricht lautet: "Kraaasss! es gibt jetzt Emojis, die sich bewegen! Schalte jetzt die neuen beweglichen Emojis frei! http://getemoji.net/new/". Wer auf die Webadresse geht, bekommt die Smileys unter der Bedingung offeriert, das Angebot mit 13 WhatsApp-Freunden oder drei Gruppen zu teilen. Nach einem Klick auf "Weiter" wird der Nutzer in den App Store geschickt, landet auf Sexseiten, Gewinnspiel-Webseiten oder in Abofallen.

Zum Thema:

(anw)