Menü
Cebit

White IT stellt "Kinderporno-Scanner" vor

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 254 Beiträge

Die Initiative "White IT " will am Mittwoch auf der CeBit eine neue Idee für den Kampf gegen kinderpornographisches Material im Internet vorstellen: Ein "Child Abuse Media Metainformation Network" (CAMnet) soll nach dem Vorschlag des Bündnisses künftig Datenbanken verschiedener Polizeibehörden mit kinderpornographischen Inhalten zusammenführen. Dabei geht es beispielsweise um Informationen, die die vom Bundeskriminalamt eingesetzte Bilder-Scansoftware Perkeo generiert.

Die so entstehende Datenbank soll nach dem Willen von "White IT" auch der freien Wirtschaft für die Suche nach kinderpornographischem Material zur Verfügung stehen. Dazu entwickeln die White-IT-Bündnispartner Avira und itWatch derzeit einen "Compliance Scanner". Der Scanner soll Unternehmen die Möglichkeit geben, selbst nach behördenbekannten Bildern und Filmen zu suchen. Er bildet Hash-Werte über Dateien und schickt diese Signaturen verschlüsselt an die CAMnet-Schnittstelle, die nach einem Ableich mit ihrer Datenbank Rückmeldung gibt.

"White IT" will diese Lösung beispielsweise Suchmaschinenbetreibern, Webhostern und E-Mail-Diensten beim Kampf gegen Kinderpornographie im Internet an die Hand geben. Im Falle von Treffern soll der Compliance Scanner automatisiert eine Meldung an die Beschwerdestelle Inhope absetzen. Diese soll sich dann um die schnelle Löschung der inkrimnierten Inhalte kümmern. (hob)

Anzeige
Anzeige