Menü

Wikia übernimmt Webspider Grub

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 32 Beiträge

Wikia, die Firma des Wikipedia-Gründers Jimmy Wales, hat von LookSmart die verteilte Suchtechnik Grub übernommen und unter eine Open-Source-Lizenz gestellt. Das hat Wales laut Mitteilung vergangene Woche auf der O’Reilly Open Source Convention (OSCON) bekannt gegeben. Dabei sprach er davon, durch die Kombination verschiedener Open-Source-Techniken einen "LAMP Stack" für die Suche bilden zu wollen. LAMP steht für die Kombination aus Linux, dem Apache-Webserver, der Datenbank MySQL und dem Skriptsprachen-Trio Perl, PHP und Python. Die Kombination von Grub mit der Wiki-Technik sei ein weiterer Schritt in die Richtung einer offenen und transparenten Suche.

LookSmart hatte den verteilten Webspider Grub im Januar 2003 übernommen und im April darauf ins Rennen geschickt. Der Windows-Screensaver gliedert Internet-Rechner, auf denen er läuft, in eine verteilte Web-Suchmaschine ein, indem er ungenutzte Rechenleistung zum Absuchen des Web nutzt. Grub sei modular aufgebaut, sodass Entwickler die Software leicht und schnell ergänzen können, heißt es in der Wikia-Mitteilung. Der Client steht für Windows und Linux zum Download bereit. Momentan funktioniert allerdings nur der Download der Windows-Software. (anw)

Anzeige
Anzeige