Menü

Wikimedia-Foundation akzeptiert Bitcoin-Spenden

Wer die Stiftung hinter der Online-Enzyklopädie Wikipedia unterstützen will, kann das jetzt auch mit dem Kryptogeld Bitcoin tun.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge

Die Wikimedia Foundation will künftig auch Spenden in der virtuellen Währung Bitcoin akzeptieren. Die gemeinnützige Organisation hinter der Online-Enzyklopädie Wikipedia begründete den Schritt mit Nachfrage von Community-Mitgliedern, ebenso hätten die Bitcoin-Richtlinien der US-Steuerbehörde IRS vom März Wikimedia dazu ermutigt.

Bitcoinspenden für Wikimedia

(Bild: Screenshot)

Dabei wird die Bitcoin-Akzeptanz über den Dienstleister Coinbase abgewickelt, der für aktuelle Preisumrechnungen sorgt und eingegangenes Kryptogeld auch umtauscht, so dass nur herkömmliche US-Dollar bei der Stiftung ankommen. Coinbase bietet sowohl einen Wallet-Dienst für Privatnutzer als auch einen Zahlungsdienst, der Händlern und Institutionen die Bitcoin-Akzeptanz abnimmt. Im Zuge der Partnerschaft mit Wikimedia verkündete das Unternehmen auch sogleich, seinen Zahlungsdienst gemeinnützigen US-Organisation künftig gebührenfrei anzubieten.

Die Bitcoin-Spendemöglichkeit für Wikimedia erfordert die Angabe von Name und Adresse des Spenders. Ob im Zuge dessen auch die Spendenaufrufe auf Wikipedia-Seiten künftig Bitcoin-Bezahlmöglichkeiten anbieten, ist noch offen – auf der deutschen Seite findet sich bislang noch nichts derartiges.

Mit seiner Entscheidung pro Kryptogeld steht Wikimedia nicht allein: In jüngster Zeit haben mehrere große US-Unternehmen sich für Bitcoin-Annahme über einen Dienstleister entschieden – etwa der Computerhersteller Dell und das Reiseportal Expedia. (axk)

Anzeige
Anzeige