Menü

Wikimedia probt Videoauslieferung per BitTorrent-Player

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 82 Beiträge

Die Wikimedia Foundation ist stets darauf bedacht, zu sparen. Angesichts des zunehmender Einsatzes von Videoinhalten auf den Wikimedia-Seiten schnellen jedoch die Traffic-Kosten in die Höhe. Um diesem Problem entgegenzuwirken, hat die Stiftung eng mit dem von der EU geförderten Projekt P2P-Next zusammengearbeitet, dessen Swarmplayer 2.0 nun erschienen ist.

Nach der Installation des unter LGPL veröffentlichten Browser-Plug-ins (erhältlich für Firefox, eine Fassung für den Internet Explorer ist in Arbeit), werden die Wikipedia-Videos nicht mehr von den Wikimedia-Servern gestreamt, sondern per P2P aus einem von anderen Wikipedia-Nutzern gespeisten BitTorrent-Schwarm. Gibt es für das entsprechende Video einen solchen noch nicht, lädt der Swarmplayer das Video normal und erzeugt einen neuen Schwarm.

Verlässt der Anwender die jeweilige Wikipedia-Seite, bevor das Video komplett geladen wurde, löscht der Swarmplayer es aus seinem Cache statt es per P2P zu verteilen, um Bandbreite zu sparen. Andernfalls beteiligt sich der Nutzer fortan an der Verteilung der angeschauten Wikipedia-Videos. Über ein Symbol in der Taskleiste respektive die URL http://127.0.0.1:6877/webUI kann er das Webfrontend des Swarmplayer aufrufen, das die verteilten Videos auflistet. Mit einem Knopfdruck kann man das Sharing einzelner oder aller Videos unterbinden. Mehr Details zur Funktionsweise des Swarmplayer gibt es hier (PDF-Datei). (vza)

Anzeige
Anzeige