Menü

Wikipedia: Strafanzeige wegen fehlendem Quellennachweis

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 412 Beiträge

Die Plagiats-Affäre um den ehemaligen Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) färbt sprachlich auf einen Streit in der Online-Enzyklopädie Wikipedia ab: Der Autor Georg Zoche will durchsetzen, dass sein Buch als Quellenangabe eines Wikipedia-Artikels erscheint oder dass daraus zitierte Textpassagen gelöscht werden. Zoche hatte den Artikel im September 2010 angelegt und dabei mehrere Absätze aus seinem Buch verwendet. Als andere Autoren den Artikel umschrieben und dabei auch den Verweis auf das Buch Zoches entfernten, machte Zoche eine Urheberrechtsverletzung geltend – sein Text sei "geguttenbergt" worden. Im Streit geht es um den Wikipedia-Artikel über die Rede des Reichswirtschaftsministers Walther Funk mit dem Titel "Die wirtschaftliche Neuordnung Europas".

Der Streit mündete nun in eine Strafanzeige gegen insgesamt fünf Wikipedia-Autoren bei der Staatsanwaltschaft Hamburg. Kommerzielle Motive habe er nicht, betont Zoche gegenüber heise online: "Die Vorstellung, wonach Quellenangaben vordergründig Werbung für die dort genannten Autoren wären, ist mir völlig fremd." Zoche geht es ums Prinzip: nur zwei Sätze in dem Wikipedia-Artikel entsprechen seiner Urfassung und der Artikel wird kaum gelesen.

Wikipedia-Autorin Martina Nolte, die zu den Angezeigten gehört, gibt sich gegenüber Heise Online gelassen: Der Literaturverweis auf Zoches Buch sei aus Qualitätsgründen entfernt worden, erklärt sie: "Mehrere Wikipedianer akzeptierten Herrn Zoches Buch nicht als ausreichende Quelle." Der Autor habe sich in anschließenden Diskussionen uneinsichtig gezeigt. Eine Urheberrechtsverletzung liege nicht vor. "Wer Texte in die Wikipedia einstellt, stellt sie unter eine freie Lizenz, die eine Weiterbearbeitung und Weiternutzung erlaubt", erklärt Nolte. Ob Zoche die Texte aus dem eigenen Buch entnommen habe, spiele dabei keine Rolle. Sein Beitrag sei lizenzgemäß in der Versionsgeschichte des Artikels gewürdigt. Allerdings wurde die erste Version des Artikels wegen einer vermeintlichen Urheberrechtsverletzung gelöscht – Wikipedianern war aufgefallen, dass die Formulierungen aus einem Buch stammten und konnten den Autoren nicht eindeutig zuordnen. Nolte selbst war in der Vergangenheit gegen die Weiterverwendung von Bildern, die sie in die Wikipedia eingestellt hatte, wegen aus Ihrer Sicht unzureichender Quellenangaben juristisch vorgegangen. (Torsten Kleinz) / (dz)

Anzeige
Anzeige