Menü

Wikipedia im Kampf der Weltanschauungen [Update]

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1226 Beiträge

Die Freiwilligen, die die deutsche Version der Internet-Universalenzyklopädie Wikipedia betreuen, kämpfen derzeit mit einem GAU, ausgeschrieben in diesem Fall als die größte aufgefallene Urheberrechtsverletzung. Etliche hundert Einträge in der Wikipedia stammen offenbar aus DDR-Lexika – sie verletzen damit das Prinzip, dass das Lexikon keine möglicherweise geschützten Texte enthalten darf, damit es frei zitierbar bleibt. Darum werden derzeit in einer ersten Säuberungsaktion alle Löschkandidaten unter der Kategorie DDR-URV gesammelt, die mit derzeit 196 Einträgen ein Bild der Gesellschaft zeichnet, in der Bundeskanzlerin Angela Merkel aufgewachsen ist.

Neben dem juristischen Problem ungeklärter Urheberrechte gibt es dabei auch ein inhaltliches Problem. Ein Gutteil dieser Wikipedia-Artikel, die fest auf dem Boden des "Diamat", des historischen und dialektischen Materialismus als offizieller Staatsphilosophie der ehemaligen DDR stehen, stammt aus dem Marxistisch-Leninistischen Wörterbuch der Philosophie. Mit der Taschenbuchausgabe erzielte der westdeutsche Rowohlt-Verlag in den 70er Jahren einen seiner größten Verkaufsschlager, ging es damals doch darum, dass "sich Marxisten aus West und Ost verständigen müssen", so der Verlag in der Begründung zur Publikation. Ob eine solche Verständigung heute noch gebraucht wird, ist mehr als zweifelhaft, zumal längst ein gründlich revidiertes Verständigungs-Wörterbuch im Entstehen begriffen ist. Dennoch gibt es anonyme Wikipedia-Zuträger, die unter sechs verschiedenen IP-Adressen die Wikipedia mit Diamat-Ansichten zuschlämmen. In relativ kurzen Arbeitssitzungen wurden von Dezember 2003 bis November 2005 so viele Artikel eingestellt, dass die interne Selbstkontrolle der Wikipedia kaum noch mit dem Löschen hinterherkommt.

Bis die Wikipedia-Community das Problem in den Griff bekommt und die Enzyklopädie von diesen Einträgen, die auf Grund der Urheberrechtsverletzungen und der teilweise vulgärmarxistischen Inhalte die Wikipedia zumüllen, gesäubert ist, können noch Monate vergehen. Völlig ungeklärt ist obendrein, ob die über den Buchhandel vertriebenen Wikipedia-CDs und DVDs womöglich zurückgezogen werden müssen. (Detlef Borchers) / (Detlef Borchers) / (jk)

Anzeige
Anzeige