Menü

Wikipedia mit Print-on-Demand-Funktion

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 42 Beiträge

Wikipedia-Nutzer können Artikel nun direkt in der Online-Enzyklopädie individuell auswählen und von einem Dienstleister zu einem gedruckten Buch zusammenstellen lassen. Das ist ein Ergebnis der Ende 2007 geschlossenen Kooperation zwischen der Wikimedia Foundation mit der PediaPress GmbH. Die Bücher kosten zwischen 7,99 Euro (100 Seiten) und 29,80 Euro (828 Seiten). Bisher ist der Dienst nur in der deutschsprachigen Wikipedia integriert. Bis zum Frühjahr 2009 soll er auch in der englischsprachigen Wikipedia und anderen Wikimedia-Projekten verfügbar sein.

Über die Funktionen im Bereich "Buch erstellen" auf der Navigationsleiste der Wikipedia-Seite lassen sich Artikel zusammenstellen oder Inhalte mit Hilfe der Kategorienlisten bilden. Danach kann das Werk als kostenloses PDF heruntergeladen oder über PediaPress als gedrucktes Buch bestellt werden. Der Online-Dienst verspricht, das Buch innerhalb von drei Tagen zu drucken und zu versenden. Die Bücher haben das Format 216 mm × 140 mm und werden in Schwarzweiß gedruckt. Bezahlt werden kann bei PediaPress mit Kreditkarte, über PayPal und WorldPay.

PediaPress ist im Juli 2007 als Ausgründung von brainbot technologies AG entstanden. Der Dienst bietet seit Sommer 2006 Nutzern die Möglichkeit an, Wikipedia-Artikel zusammenzuklicken, drucken und zuschicken zu lassen. Seinerzeit wurden die Bücher aus dem jeweils aktuellen Datenbank-Dump der Wikipedia generiert, der alle fünf bis zehn Tage neu aufgelegt wurde. Nun ist PediaPress direkt in die Wikipedia und daneben auch in die Quellentextsammlung Wikisource integriert worden. Die zugrundeliegende Software ist unter einer BSD-Lizenz verfügbar.

Siehe dazu auch:

(Andreas Wilkens) / (anw)

Anzeige
Anzeige