Menü

WinOnCD 3.8 jetzt endlich erhältlich

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 42 Beiträge

Roxio – vormals unter dem Namen CeQuadrat bekannt – liefert nun die eigentlich für Anfang Oktober angekündigte Version 3.8 des CD-Brennprogramms WinOnCD aus. Der bisherige, schon sehr beachtliche Funktionsumfang des Programms wurde noch weiter ausgebaut. So bietet es jetzt die Möglichkeit Super-Video-CDs zu erstellen, die im Unterschied zu den herkömmlichen Video-CDs eine höhere Auflösung bieten. Der Video-Encoder begnügt sich nun auch mit AVI-Dateien und wandelt diese selbständig in MPEG-Dateien um.

Wer keine Filme, sondern Einzelbilder auf eine CD bannen möchte, der mag sich über die neue Photoalbum-Funktion freuen. Mit ihr lassen sich Bilder im Video-CD-Format auf eine CD-R schreiben, eine Audio-Datei kann auf Wunsch als Hintergrundmusik eingebunden werden. Ein solches Fotoalbum ist dann per Video-CD- oder DVD-Player abspielbar.

Auf die Möglichkeit des Überbrennens haben Freunde von WinOnCD schon lange gewartet, jetzt haben die Entwickler sie endlich integriert. Das Programm kann nun mehr Daten auf einen Rohling schreiben, als vom CD-Hersteller eigentlich vorgesehen wurde.

In dem Paket, das rund 120 Mark kostet, ist neben WinOnCD auch die Backup-Software BackMeUp, Adaptecs Packet-Writing-Software DirectCD, ein CD-Emulator sowie ein Video-CD-Player enthalten. Die Power-Edition der Software ist ausschließlich in deutsch erhältlich, die abgespeckte OEM-Version soll es aber weiterhin auch in anderen Sprachen geben. (mst)

Anzeige
Anzeige