Menü

Wind River tritt CE Linux Forum bei

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 27 Beiträge

Wind River, Spezialist für Embedded Systems und Hersteller des Real-Time Operating System (RTOS) VxWorks, ist dem Consumer Electronics Linux Forum (CELF) beigetreten. Bill Claybrook von der Aberdeen Group sagte laut einer Mitteilung von Wind River, der Beitritt passe zum Engagement für Linux. Dave Fraser, Vizepräsident bei Wind River, ist "stolz, an der Förderung offener Standards teilzuhaben". Damit werde der steigenden Nachfrage nach Linux entgegengekommen.

Im Dezember ist Wind River den Open Source Development Labs (OSDL) beigetreten. Zur Begründung hieß es, dass viele Kunden aus dem Bereich Netzwerk-Infrastruktur parallel zu VxWorks auch Linux einsetzten. Das CELF war im Sommer 2003 von Matsushita Electric, Sony, Hitachi, NEC, Philips, Samsung, Sharp und Toshiba gegründet worden. Sie wollen gemeinsam für eine Weiterentwicklung von Linux als Betriebssystem für Unterhaltungselektronik oder Mobiltelefone sorgen. (anw)

Anzeige
Anzeige