Menü

Windows 10 1903: Updates verursachen Neustart-Hinweisschleifen

Das Update KB4507453 führt auf manchen Systemen zu einer dauerhaften Reboot-Aufforderung im Benachrichtigungs-Center. Es gibt Workarounds.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 380 Beiträge

(Bild: Bergadder )

Von

Seit Veröffentlichung des kumulativen Updates KB4507453 für Windows 10 (1903) vom 9. Juli 2019 stehen manche Anwender vor dem Problem, dass ihre Systeme nach Installation des Updates permanent eine Aufforderung zum Neustart anzeigen.

Auf den betroffenen Systemen erscheint zunächst unten rechts in der Taskleiste die Benachrichtigung, dass ein Neustart erforderlich sei, um das Update zu installieren. Der Haken an der Sache: Die Meldung erfolgt auch dann noch, wenn das Update erfolgreich installiert wurde und die Betroffenen schon mehrere Neustarts durchgeführt haben.

Offenbar handelt es sich um eine Art "Darstellungsproblem", bei dem das Benachrichtigungs-Center den erfolgreichen Abschluss des Updates nicht mitbekommt. Die genaue Ursache, warum des Benachrichtigungs-Center auf einigen Systemen nichts vom erfolgreich installierten Update mitbekommt, ist bisher nicht bekannt. Zumindest gibt es aber Workarounds.

Zum einen schrieb ein Nutzer in einem Kommentar auf deskmoddder.de, dass er üblicherweise den Neustart über das Startmenü oder das Windows Update-Fenster einleite. Nach einigen vergeblichen Versuchen hat er dann in der Meldung, die rechts unten in der Taskleiste erscheint, auf die Info-Schaltfläche "Jetzt neu starten" geklickt. Danach war die Meldung nach dem nächsten Bootvorgang verschwunden.

Auf einem Testsystem in der Redaktion konnte die Benachrichtigungsschleife mit Hilfe der "Windows Update"-Funktion durchbrochen werden: Wenn das Problem auftritt, mit "Windows Update" nach neuen Updates suchen. Auf unserem Testsystem verschwand die Meldung danach.

Derselbe Effekt müsste sich theoretisch auch dann einstellen, wenn man einfach eine längere Zeit wartet. Denn Windows 10 sucht von selbst im Abstand von mehreren Stunden im Hintergrund nach Updates. Sofern dann keine gefunden werden, wird offenbar auch die Benachrichtigung im Info-Center gelöscht. (ovw)