Menü
Update

Windows 10 Build 9879 blockiert die Installation von Classic Shell

Wegen angeblicher Kompatibilitätsprobleme stoppt die aktuelle Version der Technical Preview von Windows 10 die Installation des alternativen Startmenüs. Die Abhilfe ist aber einfach.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 869 Beiträge
Windows 10 Build 9879 verhindert die Installation von Classic Shell

Startet man das Setup-Programm von Classic Shell, reagiert Windows 10 mit einer Fehlermeldung.

Seitdem Windows 8 mit der Startseite erschienen ist, erfreut sich das alternative Startmenü Classic Shell großer Beliebtheit. Denn die Software rüstet das fehlende klassische Startmenü wieder nach, und wenn man dann noch die Standard-Programme für das Öffnen von Musik, Bildern und Videos auf herkömmliche Anwendungen umbiegt, fühlt sich Windows 8 im Wesentlichen an wie Windows 7, bloß mit zusätzlichen Funktionen.

Benennt man das Setup.Programm um. läuft Classic Shell doch.

Die aktuelle Vorabversion des Windows-8-Nachfolgers Windows 10 verhindert nun erstmals aktiv die Installation von Classic Shell. Das gilt nicht nur für die deutsch-, sondern auch für die englischsprachige Variante. Wird das Installationsprogramm gestartet, stoppt Build 9879 es umgehend wieder mit einem Hinweis auf angebliche Kompatibilitätsprobleme. Welche das sein sollen, ist unbekannt. Wird das Setup-Programm einfach umbenannt, läuft die Installation problemlos durch und das Programm funktioniert auf den ersten Blick problemlos.

Ob die Blockade von Microsoft absichtlich herbeigeführt wurde oder ob da einfach nur irgendwelche Test-Automatismen zugeschlagen haben, ist bislang unbekannt. Unsere Anfrage an Microsoft wartet noch auf Antwort.

Update 21.11.14, 15:16: In der Meldung wurde Classic Shell ursprünglich als Open Source bezeichnet. Das war die Software aber nur bis Version 3.9.0. (axv)

Anzeige
Anzeige