Menü

Windows 10: Cortana spielt nur noch mit Edge und Bing

Microsoft verbaut Windows-10-Nutzern die Möglichkeit, das digitale Assistenzsystem mit anderen Browsern und Suchmaschinen zu verknüpfen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 178 Beiträge
Windows 10

(Bild: Microsoft)

Microsoft unterbindet bei Windows 10 ab sofort Möglichkeiten, die digitale Assistentin Cortana mit anderen Browsern und Suchmaschinen zu verknüpfen. Damit der Nutzer die Cortana voll ausschöpfen kann, werde die digitale Assistentin nur noch Microsofts eigenen Browser Edge und die Suchmaschine Bing aufrufen können, teilte das Unternehmen mit.

Damit verhindert Microsoft, dass Cortana mittels Browser-Erweiterungen oder Registry-Einträgen dazu gebracht wird, mit anderen Browsern oder Suchmaschinen zu arbeiten. Das ist bei Google Now und Siri nicht anders. Das Unternehmen begründet das mit einer "besseren Nutzererfahrung" und betont zudem, dass die Bindung nur für Cortana gilt. Windows-Nutzer können weiterhin Browser und Standard-Suchmaschine ihrer Wahl verwenden. (vbr)