Menü

Windows 10: "Creators Update" im Frühjahr 2017

Microsoft hat das Frühjahr 2017 für das nächste große Update für Windows 10 bestätigt. Im Zentrum sollen dabei Techniken für Kreativität stehen – speziell im Bereich 3D.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 57 Beiträge
Windows 10

Das nächste große Versions-Upgrade für Windows 10 – bislang bekannt unter dem Projektnamen Redstone 2 – nennt Microsoft "Creators Update". Das hat Microsoft soeben auf dem Windows 10 Event in New York City bekannt gegeben. Es sieht insbesondere Techniken für Kreativität vor – und zwar speziell im Bereich 3D. Microsofts Schlachtruf für das Creators Update heißt daher "3D for everyone".

Um 3D-Inhalte erstellen zu können, soll zum Beispiel eine "Windows Capture 3D"-App helfen, die die Smartphone-Kamera als 3D-Scanner nutzt. Laut Microsoft soll die App alle gängigen Mobilplattformen verfügbar werden. Zudem bekommt der Malprogramm-Veteran Paint mit "Paint 3D" ein komplettes Redesign. Die so erstellten Inhalte sollen beispielsweise mit der Mixed-Reality-Brille Hololens darstellbar sein.

Zudem soll das Creators Update direkte Verknüpfungen zu den wichtigsten eigenen Kontakten bieten, etwa in der Taskleiste für Skype, Mail & Co. und in der "Teilen"-Funktion.

Das "Creators Update" zeigte in der Insider-Vorabversion mit der Build-Nummer 14951 bereits eine neue Gruppenrichtlinie mit der Mindestvoraussetzung "Windows 10 Version 1703". Sofern nichts Gravierendes dazwischen kommt, kann man getrost von einer Veröffentlichung oder zumindest Fertigstellung des "Creators Update" im kommenden März ausgehen.

Microsoft will jeden dazu befähigen, mit 3D-Objekten umzugehen. (Quelle: Microsoft)

(jss)

Anzeige
Anzeige