Menü

Windows 10 Insider Preview: Microsoft verkauft auch E-Books

Die Windows 10 Insider Preview mit der Build-Nummer 15014 bringt neben ein paar oberflächlichen Retuschen auch eine Store-Rubrik für digitale Bücher – vorerst allerdings nur für den US-Markt.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 41 Beiträge
Windows 10 Insider Preiew. Microsoft macht auf Buchhändler

Microsoft hat eine neue Vorabversion des "Creators Update" für Windows 10 für Teilnehmer des Betatestprogramms "Windows Insider" freigegeben. Die Änderungen beschreibt Insider-Managerin Dona Sarkar in einem Blogbeitrag.

Das auffälligste an der neuen Ausgabe ist, dass Microsoft über den Store nun auch E-Books verkaufen möchte. Das ist zur Zeit auf Angebote für den US-Markt begrenzt. Man bekommt die neue Kategorie im Store zu sehen, wenn man in der Insider-Vorabversion mit der Build-Nummer 15014 in den Einstellungen für Region und Sprache die Region auf "Vereinigte Staaten" umstellt. An Inhalten stehen dementsprechend bislang nur englischsprachige E-Books zu Preisen in US-Dollar zur Verfügung. Als Lese-App soll der Webbrowser Edge zum Einsatz kommen.

Offensichtlich handelt es sich dabei um E-Books im Epub-Format, das Angebot umfasst sowohl Belletristik als auch Sachbücher. Kostenlose E-Books konnten wir dort bisher ebensowenig entdecken wie Leseproben für die angebotenen Titel. Auch der Funktionsumfang der Shop-Oberfläche ist – zumindest in der Vorabversion – deutlich geringer als bei Konkurrenz-Bücherläden: Weder gibt es Rezensionen, noch ordentliche Filtermöglichkeiten für die Suchergebnisse.

Die sonstigen Änderungen der neuen Vorabversion des Creators Update beschränken sich weitgehend auf kleinere kosmetische Korrekturen. So ist das Suchfeld in der Taskleiste nun heller, Benachrichtigungen von Cortana im Info-Center haben eine etwas größere Schrift bekommen und – besser spät als nie – Akzent- und Hintergrundfarbe lassen sich nun frei definieren. Außerdem lässt sich einstellen, dass ungenutzte temporäre Dateien sowie Inhalte des Papierkorbs, die sich seit mehr als 30 Tagen darin befinden, automatisch gelöscht werden. (jss)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige