Menü
Update

Windows-7-Supportende: Erinnerungsfunktion warnt zum letzten Mal am 5.12.2019

Zum Benachrichtigungs-Update, das Windows-7-Nutzer auf das Supportende Anfang 2020 hinweist, sind mittlerweile weitere Details bekannt.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 107 Beiträge
Insides zum Windows 7 Benachrichtigungsupdate KB4493132

So sieht die vom Update dargestellte Benachrichtung zum Supportende aus.

(Bild: Screenshot)

Um Anwender über das Supportende von Windows 7 SP1 zum 14. Januar 2020 zu informieren, hat Microsoft das Update KB4493132 veröffentlicht. Dieses Update wird zyklisch Benachrichtigungen auf dem Desktop der Benutzer einblenden, lässt sich aber abschalten beziehungsweise ausblenden.

Microsofts Dokumentation zu Update KB4493132 ist äußerst spartanisch und ließ einige Fragen offen. Inzwischen liegen aber verschiedene ergänzende Informationen vor.

Der Microsoft-Supportbeitrag zum Update gibt an, dass es generell für Windows 7 SP1 bereitsteht. Da es keine zwingend benötigten Funktionen bereitstellt, ist seine Anwendung jedoch optional.

Wie dieses Bild zeigt, wird das Benachrichtigungs-Update lediglich "empfohlen".

(Bild: (Screenshot))

Kurz nach Freigabe des Updates zeigten sich Benutzer in verschiedenen Foren verwundert darüber, dass ihnen das Update zwar unter Windows 7 Home Premium und Windows 7 Ultimate, nicht aber unter Windows 7 Professional angeboten wurde.

Eine Analyse der Metadatei für die Detektion des Betriebssystems durch einen Forennutzer bei askwoody.com ergab schließlich, dass das Update in der vorliegenden Fassung nur auf Consumer-Maschinen mit Windows 7 Home und Windows 7 Ultimate, nicht jedoch auf Windows 7 Professional-, Windows 7 Enterprise-Systemen und so weiter verteilt wird. Somit brauchen sich Administratoren in Unternehmensumgebungen vorerst nicht mit dem Update für die genannten Windows 7-Varianten auseinanderzusetzen.

Die Metadatei-Analyse gab übrigens auch Aufschluss über die genauen Zeitpunkte, zu denen die Erinnerung ans das Supportende eingeblendet wird – nämlich erstmals am 18. April 2019, dann am 12.6., 29.8., 7.11. und letztmalig am 5.12.2019.

Inzwischen berichteten Benutzer auch von missglückten Installationsversuchen des Benachrichtigungs-Updates unter Windows 7 Home Premium und Ultimate. Die Installation scheitere mit dem Fehlercode 0x80070643. Dieser steht für die ziemlich nichtssagende Fehlermeldung ERROR_INSTALL_FAILURE ("Schwerwiegender Fehler bei der Installation").

Ein Grund mehr, das Update einfach auszublenden. Das funktioniert aber nur, sofern Windows Update unter Windows 7 so konfiguriert wird, dass Updates nicht automatisch installiert werden.

Wer das Update dennoch installiert hat und die Benachrichtigungen deaktivieren will, kann dies ganz einfach durch Markieren des Kontrollkästchens in der linken unteren Ecke des Benachrichtigungsfensters tun ("Do not remind me again").

Update 27.03.19, 11:38: Das Update KB4493132 wurde in der Nacht vom 26. auf den 27.3. noch einmal neu ausgespielt. Ein denkbarer Grund könnte sein, dass Microsoft die erwähnten Installationsprobleme behoben hat. (ovw)